Montag, 16. April 2012

Sieben Sorten Eimer-Kartoffeln

An Ostern habe ich es leider nicht geschafft, aber jetzt habe ich sie alle drin, im Eimer - meine Kartoffeln. Und bin riesig gespannt darauf, was daraus werden mag.

In meine 10-Liter-Eimer kam zuunterst eine Lage Grassoden, mit der Erde nach oben. Die Eimer hatte ich natürlich angebohrt, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann.
Dann gab es jeweils eine gute Schüppe verrotteten Pferdemist und eine dünne Schicht Gartenerde. Darauf dann jeweils die drei zu einer Sorte gehörenden Pflanzkartoffeln.

Abgedeckt wurde mit Erde und etwas Mulch. Noch angegossen - und fertig.

In meiner Pflanztonne aus zusammengeschnürter Estrichmatte habe ich die Bamberger Hörnchen gesetzt - es waren viele und winzig klein, etwa wie zwei Glieder des kleinen Fingers.

Nun heißt es geduldig sein und abwarten, bis sie sich zeigen...